Medientraining – auf Augenhöhe mit Journalisten

Professionelles Medientraining bedeutet, die Arbeitsweise von Journalisten kennen zu lernen und die Gesetzmäßigkeiten der Medien Print, Radio, TV und Online – um sich sicher in diesen Medien zu bewegen.

Beispiel: Ich brauche einen so genannten „O-Ton“ von Ihnen, ein kurzes Statement von 20-30 Sekunden, Sie aber antworten in langen Schachtelsätzen von 1-2 Minuten. Was passiert: Ich schneide Ihre Aussagen zusammen, Sie fühlen sich aus dem Zusammenhang gerissen. Deshalb lernen Sie den professionellen Umgang mit Journalisten. Trainieren Sie Ihren Medienauftritt!

Stichwort Handwerk: Kurze Sätze, anschauliche, zuhörerorientierte Sprache, die Verwendung von Beispielen, Schlüsselwörtern und Vergleichen. Ich übe rhetorische Figuren mit Ihnen, schlagfertige Antworten auf konfrontative Fragen, das Platzieren der eigenen Kernbotschaften.

Stichwort Persönlichkeit: Nur ein Teil von dem, was Menschen im Fernsehen wahrnehmen, ist Inhalt, also Sachebene. Mindestens ebenso wichtig ist die Beziehungsebene. Wie wirke ich in der Öffentlichkeit? Wie kann ich meine Körpersprache verbessern? Wohin muss ich schauen, wenn ich in einem TV-Interview bin? Wie halte ich meine Arme und Hände?

Ich beantworte Ihre Fragen und wir arbeiten an Ihrer individuellen non-verbalen Kommunikation und Ihrem Stimmeinsatz.

Ein gutes Medientraining stärkt die Wahrnehmungskompetenz, auf sich selbst und auf andere Menschen. Und ein gutes Medientraining ist vor allem praxisnah, handlungsorientiert und leicht umsetzbar. Das bedeutet: Interviews in realistischen Situationen, mit IHREN Interviewthemen, in die ich mich vorher sorgfältig als Journalistin einarbeite.

helga lensch medienbuero babelsberg medientraining 2

„Als öffentlich-rechtliche Journalistin der ARD habe ich 14 bunte Jahre unzählige Menschen für Radio und Fernsehen interviewt, Prominente wie Unbekannte. Als Medientrainerin & Coach für den öffentlichen Auftritt schule ich seit 2001 Führungskräfte und Öffentlichkeitsarbeiter aus Unternehmen, Verbänden, Politik und öffentlicher Verwaltung. Außerdem trainiere ich auch immer wieder mit Fernsehmoderatoren und Live-Reportern der ARD. Gerne erarbeite ich mit Ihnen gemeinsam einen individuellen Trainingsplan. Je nach Ihrem Bedarf: Einzel- oder Kleingruppentraining, als Praxis-Workshop von 1-2 Tagen oder als kontinuierlichen Personal Coaching Prozess.“

helga lensch medienbuero babelsberg portrait medientraining

Mögliche Inhalte & Bausteine

Interviews in verschiedenen Varianten und journalistischen Darstellungsformen: O-Ton Statement, live/geschnittenes Interview, Studiogespräch, Schaltgespräch, Pressegespräch, Pressekonferenz, investigatives Interview, Gesprächssendung, Talkshow.

Mit Videomitschnitt und individuellem Feedback.

Die genauen Inhalte besprechen wir in einem ausführlichen Vorgespräch. Hier ein Überblick über mögliche Themen:

Einführung:

  • Regeln und Stolperfallen im Umgang mit Journalisten
  • Journalistische Arbeitsweise & Darstellungsformen
  • Unterschiede Print – Radio – TV – Online
  • Tipps & Tools für zielführende Antworten im Interview
  • Vorbereitung von Interviews

Kameratraining mit Trainer- & Video-Feedback:

  • 5-Satz-Methode für den kurzen „O-Ton“ (Statement)
  • Kernbotschaften formulieren und platzieren
  • Schnelle Fragen – kurze Antworten
  • Verhalten unter Druck (im Dreieck Inhalt – Körpersprache – Stimme)
  • Rhetorik und Argumentationstechniken
  • Einsatz von persönlicher Körpersprache und Stimme

Journalistische Interviews in verschiedenen Situationen:

  • O-Ton Statements / aufgezeichnetes Interview
  • Live-Interviews (TV, Radio, Telefon)
  • TV-Studiogespräch & Schaltgespräch
  • Pressegespräch & Pressekonferenz
  • Kontroverse Interviews unter Druck

Analyse von individuellen Stärken und Wachstumspotentialen:

  • Verhalten vor der Kamera
  • Individuelle Körpersprache
  • Einsatz der Stimme
  • Kleidung & Gesamteindruck beim Medienauftritt
  • Hinweise zur individuellen Weiterentwicklung

Beispiel für einen möglichen Ablauf eines 1-tägigen Medientrainings

Mögliche Kameratechnik

Je nach Ihrem Bedarf, Ihrer Vorerfahrung und möglichem Budget entscheiden wir gemeinsam, welche Kamera- und Videotechnik ich einsetze. Zwei Varianten kann ich Ihnen anbieten:

Mein Kameramann

Seit vielen Jahren arbeite ich sehr gerne und erfolgreich mit dem Profi-Kameramann Michael Günther zusammen, der hauptberuflich für die ARD, Spiegel-TV und die englische BBC dreht. Ein wunderbarer Kollege mit über 35 Jahren Erfahrung, der schon unzählige Menschen vor und hinter der Kamera begleitet hat (auch mich selbst :-).

michael guenther
Michael Günther

Mein weiteres Angebot

„Krisenkommunikationstraining Medien“ –
ein interaktives Planspiel mit verteilten Rollen

Wir trainieren in Echtzeit! Ein überraschendes, realistisches Krisenszenario für Ihr Unternehmen oder Ihre Organisation, das wir vorher für Sie ausgearbeitet haben. Wie reagieren Sie? Druck und Dynamik entwickeln sich. Legen Sie Ihre Medienstrategie fest, Ihre Kernbotschaften und Ihre Rollen.

Schnell meldet sich die erste Nachrichtenagentur. Sie schreiben Pressemitteilungen, geben eine Pressekonferenz, dann stehen verschiedene Radio- und TV-Auftritte an… und tauchen abends in der Tagesschau auf!

Ein Workshop, in dem Sie:

  • Ihre internen Prozesse für den „Medien-Fall der Fälle“ überprüfen
  • verschiedene Interviewsituationen aus den Bereichen Print, Radio, TV trainieren
  • hautnah erleben, wie Ihre Aussagen von Journalisten weiterbearbeitet werden
  • sehen, wie ein aktueller Fernsehbeitrag gedreht, geschnitten und „gesendet“ wird (optional)
  • Gruppendynamik unter Druck erleben
  • professionelles Feedback erhalten, auf Verlauf, Rollenverteilung und Medienauftritte der einzelnen Teilnehmer

Für Gruppen und Teams ab mindestens 3 Personen.

Menü